Honigverbrauch:
63,005 kg am 12.05.2008


Schriftart wählen:

Kalender


Juni 2018
M D M D F S S
« Okt    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  



Projekt - KTP 14 Codename: FELICIA - abgeschlossen

Oktober 10th, 2007 by Cleo

Letztes update: 23.11.2007

Hier geht es nun weiter mit unserer Metproduktion im Exil. Nach dem grossartigen Erfolg mit dem Projekt ZENEK werden wir volumenmässig ein bisschen kürzer treten, jedoch in Sachen Geschmack ein neues Terrain betreten. Wir starten das Projekt - KTP 14 Codename: FELICIA.

Zutaten für ca. 2-3 Liter Orangen-Mandarinenmet:
- 1 Liter Wasser
- 1 kg Amiel Honig
- 5 ml Milchsäure
- 1,1g Hefenährsalz
- 6ml Antigel
- 1000g Madarinen
- 2000g Orangen

Gäransatz:
- ca. 400ml Amecke Apfelsaft (Direktsaft)
- 1 Flasche Kitzinger Reinzuchthefe Rasse Portwein
- 1EL Zucker

04.10.2007:

Da wir schon einen Tag zuvor den Gäransatz vorbereitet haben, können wir nun mit der Zubereitung beginnen.
Zuerst werden die Früchte geschält und wandern anschliessend in den Mixer. Wir erhalten eine Fruchtbrühe, die mit 6ml Antgel versetzt wird, in den Ballon wandert und gut geschüttelt wird.

Anschliessend erwärmen wir 1Liter Wasser mit 1kg Honig bei 40 Grad, rühren alles gut um und füllen das Honigwasser ebenfalls in den Ballon.

Nach Abkühlung auf unter 30 Grad fügen wir noch 1,1g Hefenährsalz und 5ml Milchsäure sowie den Gäransatz hinzu. Der Ballon wird auf den Namen FELICIA getauft, gut geschüttelt, Gärkappe und -röhrchen drauf - fertig.

05.10.2007:

FELICIA beginnt am nächsten Tag erwartungsgemäss mit der Gärung. Die Früchte werden nach oben gedrückt, der erste Eindruck ist sehr positiv.

06.10.2007:

Um 7:30 morgens erreicht uns eine unfreuliche Nachricht: FELICIA ist explodiert. In der Nacht sind die Früchte nach oben gestiegen und haben wahrscheinlich das Gärröhrchen verstopft.
Gegen 6 Uhr morgens wurde ein lauter Knall sowie die darauffolgende Verunreinigung von Wänden, Decke, Fenster, Gardinen und Couch wahrgenommen. Wir folgern daraus: Der Steigraum von ca. einem halben Liter ist für einen Orangen-Mandarinenmet eindeutig zu klein.

Da nach der Explosion FELICIA ein bisschen von der Flüssigkeit verloren hat konnte sie wieder verschlossen und vorsichtshalber ins Badezimmer abgestellt werden. Danach konnte das Projekt reibungslos weitergehen.

10.10.2007:

FELICIA geht es gut, wir haben keine weiteren Zwischenfälle zu verzeichnen. Sie riecht angenehm und sieht hübsch aus, wir sehen nun dem Ende der Gärung entgegen. Die Wohnungseinrichtung ist ebenfalls wieder sauber und in Ordnung ;)

12.11.2007:

Knapp einen Monat später wurde FELICIA heute wieder in die Mangel genommen. Sie zeigt keinerlei Gäraktivität mehr und so war es an der Zeit den Mandarinen- und Orangenbrei abzupressen und ihr einen Gramm Schwefel zu verabreuchen. Für morgen ist die Klärung mit Hilfe von Kieselsol geplant.

FELICIA schmeckt zur Zeit sehr sauer, bitter und hat ein dominantes Hefearoma :)
Wir sind sicher, dass mit einer Portion Kieselsol und Zucker auch sie sehr lecker schmecken wird.

23.11.2007:

Nach erfolgreicher Schwefelung und Kieselsolisierung, wird FELICIA nun mit 500g Honig und 5EL Zucker nachgesüßt. ANschließend wurde sie in Flaschen abgefüllt.
Ergebnis waren 2,65 Liter 12%iger Met.

Frisch aus dem Mixer


Eine kleine Sonne


Einen Monat später


Geschrieben in eigene Produktion, Met |

Hinterlasse ein Kommentar